Meldungen

Eine neue Pilgerfahne

Am 15. Mai brechen mehr als 100 Tiroler Pilger/innen zur jährlichen Pilgerfahrt mit Pfarrer Bernhard Kopp nach Lourdes auf. Erstmals sind sie mit einer neuen, wunderschönen Pilgerfahne ausgestattet.

Fulpmes: Mitreißendes Musical

Seit vielen Monaten studieren 19 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren aus Fulpmes ein Musical ein. Mit „4-ever-2-gether“ wird am 5. Mai im Mehrzwecksaal des Don Bosco-Schülerheimes ein Stück uraufgeführt, das der Lebenswelt der jungen Leute entspricht.

Firstfeier für 51 Wohnungen

Bis Herbst 2017 werden im Innsbrucker Stadtteil Wilten, unmittelbar neben der Pfarrkirche Heilige Familie, 51 Wohnungen in einer Mischung aus frei finanzierten und geförderten Mietwohnungen errichtet.

Eis, das von Herzen kommt

Die Initiative "Z'ammhelfn in Tristach" hat eine herzhafte Frühlingsidee geboren: Wer eine Kugel Eis kauft, kann eine weitere Kugel zahlen. Diese wird dann vom Sozialladen Lienz in Form von Gutscheinen an Bedürftige weitergegeben.

Mit frischen Kräutern in den Frühling

Man braucht kein großartiges Wissen über Kräuter und auch keinen grünen Daumen, um an Küchenkräutern seine Freude zu haben. Schnittlauch, Petersilie, Basilikum, Thymian oder Majoran haben auch bei Pflanz-Neulingen gute Chancen, über den Sommer zu kommen.

Podiumsgespräch zu Josef Mayr-Nusser

Diözese Innsbruck und Militärkommando Tirol haben vor kurzem zu einem Podiumsgespräch anlässlich der Seligsprechung des Südtirolers Josef Mayr-Nusser geladen. Hier lesen Sie die Statements von Generalmajor Mag. Herbert Bauer und Theologieprofessor Dr. Jozef Niewiadomski.

Merken, wie gut das tut

Monika Draschl ist seit zehn Jahren im Pfarrgemeinderat der Osttiroler Gemeinde Tristach tätig, seit fünf Jahren dessen Obfrau. Im Gespräch, das Maria Radziwon für die diözesane Wochezeitung Tiroler Sonntag geführt hat, erzählt sie, was sie im Blick auf die kommenden PGR-Wahlen am 19. März bewegt.

Merken, wie gut das tut

Monika Draschl ist seit zehn Jahren im Pfarrgemeinderat der Osttiroler Gemeinde Tristach tätig, seit fünf Jahren dessen Obfrau. Im Gespräch, das Maria Radziwon für die diözesane Wochezeitung Tiroler Sonntag geführt hat, erzählt sie, was sie im Blick auf die kommenden PGR-Wahlen am 19. März bewegt.

Merken, wie gut das tut

Monika Draschl ist seit zehn Jahren im Pfarrgemeinderat der Osttiroler Gemeinde Tristach tätig, seit fünf Jahren dessen Obfrau. Im Gespräch, das Maria Radziwon für die diözesane Wochenzeitung Tiroler Sonntag geführt hat, erzählt sie, was sie im Blick auf die kommenden PGR-Wahlen am 19. März bewegt.

Betteln in Tirol: Wege aus der Armut

In Innsbruck wird während der Zeit des Ostermarktes wieder ein generelles Bettelverbot bestehen. Ein Schlafverbot für Obdachlose wurde diskutiert, dann aber nicht umgesetzt. Die Not ist da, aber was tun? Ein Bericht von Isabella Oberortner.

Zwei Welten stoßen aufeinander

Am 18. März wird in Bozen Josef Mayr-Nusser (1910-1945) seliggesprochen. Der junge Familienvater war Mitbegründer der Katholischen Jugend und begeistertes Mitglied der Vinzenzgemeinschaften. Seine Weigerung, den SS-Eid zu leisten, kostete ihm das Leben. Im Interview mit der diözesanen Wochenzeitung Tiroler Sonntag geht Bischof Manfred Scheuer der Bedeutung des Gewissens auf den Grund.

Zwei Welten stoßen aufeinander

Am 18. März wird in Bozen Josef Mayr-Nusser (1910-1945) seliggesprochen. Der junge Familienvater war Mitbegründer der Katholischen Jugend und begeistertes Mitglied der Vinzenzgemeinschaften. Seine Weigerung, den SS-Eid zu leisten, kostete ihm das Leben. Im Interview mit der diözesanen Wochenzeitung Tiroler Sonntag geht Bischof Manfred Scheuer der Bedeutung des Gewissens auf den Grund.

Im Zeichen der Wandlung

Die jährliche Kunstinstallation zur Fastenzeit im Innsbrucker Dom wird heuer von Minu Ghedina gestaltet. Auf Einladung von Propst Florian Huber und dem Arbeitskreis Kunstraum Kirche widmet sich die Tiroler Künstlerin dem Thema "Wandlung".

Im Zeichen der Wandlung

Die jährliche Kunstinstallation zur Fastenzeit im Innsbrucker Dom wird heuer von Minu Ghedina gestaltet. Auf Einladung von Propst Florian Huber und dem Arbeitskreis Kunstraum Kirche widmet sich die Tiroler Künstlerin dem Thema "Wandlung".