Meldungen

Firmlinge für eine gerechte Welt

Firmlinge der Diözese Innsbruck sind für ein Projekt der Dreikönigsaktion in Nairobi/Kenia auf die Straße gegangen. Eine Mitarbeiterin der Katholischen Jugend konnte nun einen persönlichen Gruß der Firmlinge an die Kinder und Jugendlichen des Mukuru Slum übergeben.

Firmlinge für eine gerechte Welt

Firmlinge der Diözese Innsbruck sind für ein Projekt der Dreikönigsaktion in Nairobi/Kenia auf die Straße gegangen. Eine Mitarbeiterin der Katholischen Jugend konnte nun einen persönlichen Gruß der Firmlinge an die Kinder und Jugendlichen des Mukuru Slum übergeben.

Trainieren kennt kein Alter

Das Katholische Bildungswerk startet ab 13. Oktober 2017 einen weiteren Lehrgang für SelbA-TrainerInnen. SelbA schenkt älteren Menschen Kraft, Freude und Eigenständigkeit – bis ins hohe Alter.

Diözese macht Platz für Lehrlinge

Michelle Lechner und Michael Perktold, beide 16 Jahre alt, sind die jüngsten Mitarbeiter/innen in der Diözese Innsbruck. Im Tiroler Sonntag-Interview erzählen sie, was sie bewogen hat, hier eine Lehrstelle zu suchen.

Mehr als 900 Millionen Euro für Notleidende

Die Caritas Österreich hat ihren Wirkungsbericht für das Jahr 2016 veröffentlicht. Daraus geht auch hervor, dass sich österreichweit 40.000 ehrenamtliche und mehr als 15.500 hauptberufliche Mitarbeiter in der Caritas engagieren.

Zugesperrte Schulen sind Verschwendung

Ferienbeginn – die Schüler freuen sich auf freie Tage, aber viele Eltern stehen vor dem Problem, nicht zwei Monate lang für ihre Kinder da sein zu können. Der Lehrer und Autor Nikolaus „Niki“ Glattauer hat eine Idee, wie man das ändern könnte. Was er von der gemeinsamen Schule, die es laut beschlossener Schulreform in Modellregionen geben soll, und vom Religionsunterricht hält, verrät er im Interview mit der Kirchenzeitung.

Leidenschaftlich im Dialog

Seit wenigen Wochen ist sie Professorin an der Theologischen Fakultät Innsbruck: Martina Kraml. Im Tiroler Sonntag-Interview erklärt sie, warum sie der interreligiöse Dialog bewegt und wie sie die Zukunft von Frauen in Kirche und Theologie sieht.

Des Krieges müde

Traumatisiert, beeinträchtigt, kraftlos – das syrische Volk ist „durch den seit sechs Jahren andauernden Krieg und den ständigen Überlebenskampf müde geworden“, sagt Sr. Annie Dermerijan. Die syrische Ordensfrau berichtet über die Lage in Aleppo.

Vater, Vertrauter, Vorbild

Männer verspüren oft eine gewisse Un­sicherheit, wenn es um ihre Rolle als Vater geht. Ihnen möchte der Freiburger Arzt, Hirnforscher, Psychotherapeut und Buchautor Joachim Bauer Mut machen. Ein Interview von Brigitta Hasch zum Vatertag am 11. Juni.

23. Juni: Tag der Herzlichkeit

Rund um den 23. Juni finden auch heuer wieder viele Aktionen und Veranstaltungen im Namen der "Herzlichkeit" statt. Ziel ist es, einen "Tag der Herzlichkeit" zu etablieren, der das Miteinander und die gegenseite Hilfe in den Mittelpunkt rückt.

Eine neue Pilgerfahne

Am 15. Mai brechen mehr als 100 Tiroler Pilger/innen zur jährlichen Pilgerfahrt mit Pfarrer Bernhard Kopp nach Lourdes auf. Erstmals sind sie mit einer neuen, wunderschönen Pilgerfahne ausgestattet.

Fulpmes: Mitreißendes Musical

Seit vielen Monaten studieren 19 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren aus Fulpmes ein Musical ein. Mit „4-ever-2-gether“ wird am 5. Mai im Mehrzwecksaal des Don Bosco-Schülerheimes ein Stück uraufgeführt, das der Lebenswelt der jungen Leute entspricht.

Firstfeier für 51 Wohnungen

Bis Herbst 2017 werden im Innsbrucker Stadtteil Wilten, unmittelbar neben der Pfarrkirche Heilige Familie, 51 Wohnungen in einer Mischung aus frei finanzierten und geförderten Mietwohnungen errichtet.